Dienstag, 17. August 2010

MAC Craving - Lipstick

Heeey ihr Süßen!!

ich hoffe ihr lasst den Kopf bei dem Sauwetter nicht hängen. Am Wochenende soll's ja (bei uns :D) besser werden, Gott sei Dank!

Vor einer Woche war ich in Karlsruhe im Breuninger und habe 6 leere MAC-Verpackungen abgegeben. Es hat übrigens auch ohne Deckel geklappt, juhu :)
Bin dann in den Breuninger gewatschelt und sagte der Dame am Counter, dass ich gerne einen Lippenstift für besondere Anlässe hätte. Also keinen, der unbedingt alltagstauglich is. Dann hat sie einen sehr schönen dunkelrot-beerigen ausgewählt, aber auf meinen Lippen fand ich ihn seltsam. Mein Mund wirkte plötzlich so schmal und streng und meine Zähne hatten einen leichten Gelbstich, obwohl sie normalerweise weiß sind, das hat mich dann bisschen abgeschreckt. :D
Also hab ich einen genommen, der nicht ganz so dunkel, aber trotzdem schön stark pigmentiert ist: Craving.
MAC's Beschreibung:
Satter Pflaumen-Ton (Amplified Creme)

Jaa, also ich bin schon zufrieden mit ihm, aber er is halt echt sehr beerig-pink. :D Ich hätte irgendwie gern mal einen roten gehabt, der nicht ins pink geht sondern nur rot, dieses tiefe Blaurot oder wie man das nennt. Habt ihr da vielleicht einen guten Tipp für mich? Aber es soll kein Cremesheen-Finish sein, damit komm ich gar nich klar. Amplified Creme find ich sehr angenehm im Auftrag und der Handhabung!! Es muss auch nicht unbedingt MAC sein, aber mehr als 18€ sollte der Lippenstift nicht kosten. Kommis sind immer gern willkommen - wie immer :)

Und jetzt Biiildeeer:



Face: 
NARS Sheer Glow Foundation in "Stromboli"
MAC Prep & Prime Powder

Eyes:
Manhattan Dip Eyeliner
Rimmel Sexy Curves Mascara
MAC Reflects Transparent Teal Glitter (inner eye-corner)

Lips:
MAC Craving Lipstick
L'Oreal Glam Shine Lipgloss in "Addictive Peach"




Kommentare:

Miss.Tammy hat gesagt…

Die Farbe steht Dir total gut!

Ich hoff ihr seit dann etwas glücklicher mit dem Bad, halt mich auf dem Laufenden =)

Jule hat gesagt…

Danke für deinen Kommentar, der war echt süß. Aber da wir ja deutsch sind, schreibe ich jetzt auf Deutsch. Ich bin auch total unsicher wegen meinem Englisch. Man liest und hört es zwar dauernd im Alltag, aber selber schreiben? Bibber...aber ich habe beschlossen, dass mir meine Fehler wurscht sind und wem mein Englisch nicht passt, der soll meinen Blog eben nicht lesen *grins*. Ich werde komplizierte Posts mit vielen Umschreibungen weiter auf Deutsch schreiben und den Rest auf Englisch! Mal schauen, ob man dadurch doch ein paar Leser aus dem Ausland gewinnt :) Also, trau' dich!